infodas liefert SDoT Cross Domain Solution für NATO JEWCS

infodas, ein führendes Unternehmen für Cybersecurity Produkte und Beratung, wurde von Leonardo, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, Rüstung und Sicherheit beauftragt, den bidirektionalen Datenaustausch zwischen Domänen unterschiedlicher Geheimhaltungsstufen mit der SDoT Produktfamilie für NATO JEWCS zu ermöglichen.

In 2019 erhielt Leonardo nach einem internationalen Bieterwettbewerb einen Auftrag im Wert von etwa € 180 Millionen für die Bereitstellung neuer Ausrüstung zum Training von elektronischer Kampführung (EW) für das NATO Joint Electronic Warfare Core Staff (JEWCS) bis etwa 2023. Leonardo wird dabei auch auf Technologie der Partner Cobham und Elettronica nutzen. Da NATO JEWCS auf der britischen Luftwaffenbasis in Yeovilton beheimatet ist, erfolgte die Auftragsvergabe durch das britische Verteidigungsministerium. Die Projektabwicklung erfolgt durch das Leonardo Electronic Warfare (EW) Centre of Excellence in Luton, Großbritannien.

NATO JEWCS verantwortet alle Aspekte der elektronischen Kampfführung. Es unterstützt dabei sämtliche NATO-Hauptquartiere in verschiedenen Bereichen (z.B. Konzepte, Policies) sowie auch den Supreme Allied Commander Europe (SACEUR), Allied Command Operations (ACO) und Allied Command Transformation (ACT).  Im Einsatz sind Einheiten der NATO zunehmend mit den Auswirkungen der elektronischen Kampführung konfrontiert. Radar, GPS oder Funkkommunikation werden gestört. Für die entsprechende Vorbereitung sorgt NATO JEWCS mit der realistischen Simulation verschiedener elektronischen Angriffsvektoren für Luft-, Boden- und Seeeinheiten.  Zum Einsatz kommen u.a. speziell ausgerüstete Flug- und Fahrzeuge auf verschiedenen Übungsplätzen innerhalb der NATO-Mitgliedsstaaten. Die Soldaten können dadurch unter realistischen Bedingungen sowohl die elektronische Aufklärung als auch die Kampführung trainieren.

infodas stellt seine langjährige Expertise und Produkte im Bereich Cross Domain Solutions (Rot-Schwarz oder auch Netzübergang) zur Digitalisierung sensitiver Systeme und zum Schutz geheimster Daten zur Verfügung. Die SDoT Produkte haben die strengen Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für Hardware- und Softwaresicherheit bestanden und verfügen über eine Zulassung bis GEHEIM sowie nach langjährigen Evaluationen auch über NATO SECRET und EU SECRET . Demnächst wird es spezielle Versionen für den Einsatz in Fahrzeugen und Drohnen geben.

Dr. Alexander Schellong, VP Global Business, freut sich sehr über diesen großen Auftrag und die Zusammenarbeit mit Leonardo. „Mit JEWCS wurden wir neben AWACS innerhalb kürzester Zeit für ein weiteres bedeutendes Programm der NATO ausgewählt. Diese  Aufträge stellen für uns keine Selbstverständlichkeit dar und wir sind uns der Verantwortung die damit einhergeht bewusst.“

Information

Datum: 17.12.2020

Ort: Köln, Deutschland

Bereich: Hochsicherheitsprodukte, Pressemitteilung

Kontakt für Rückfragen:

infodas
Dr Alexander Schellong
VP Global Business
marketing@infodas.de
+49.221.70912234

Bewegte Kommunikation
Angela Recino
a.recino@bewegtekommunikation.de
+49.2241.2007011