infodas und OPSWAT Partnerschaft kombiniert Netzübergänge bis GEHEIM mit Malware-Schutz und Datenschleuse

Köln/San Francisco, 7. Dezember 2020 – INFODAS, ein führender Anbieter von Cross Domain Solutions, geht eine Partnerschaft mit OPSWAT, dem Marktführer im Bereich Anti-Malware und Datenschleusen, zum Schutz von Daten und Systemen bis GEHEIM des öffentlichen Sektors und kritischer Infrastrukturen ein.

Für die Digitalisierung von Bereichen mit geheimen Daten stehen Organisationen des öffentlichen Sektors vor drei Herausforderungen. Sie müssen kontrollieren, welche Daten Sicherheitsdomänen verlassen. Sie müssen Domänen unterschiedlicher Geheimhaltungsstufen strikt trennen. Sie müssen sicherstellen, dass eingehende Daten aus anderen Netzwerken oder tragbaren Medien keine gefährlichen Inhalte wie Ransomware, Viren oder Zero-Day Exploits enthalten. Betreiber von kritischen Infrastrukturen stehen vor vergleichbaren Herausforderungen bei der Vernetzung von Industriesteuerungsanlagen (OT) mit Informationstechnologie (IT).

Durch die Kombination der unidirektionalen SDoT-Diode von INFODAS oder des bidirektionalen SDoT-Security Gateways mit MetaDefender Kiosk und Vault von OPSWAT werden alle genannten Herausforderungen gelöst. SDoT Cross Domain Solutions kontrollieren den Datenfluss auf allen Ebenen und schützen sensitive Daten. MetaDefender und die Datenschleuse Kiosk überprüfen alle Daten durch einen intensiven Scan- und Bereinigungsprozess aller Inhalte mit Hilfe von mehr als 35 Anti-Malware-Engines. MetaDefender kann auch mit PATCH.works von INFODAS kombiniert werden, welches das automatisierte Patchen von vormals isolierten Netzwerken (Air Gap) Sicherheitsdomänen ermöglicht. Darüber hinaus ist MetaDefender Vault eine sichere Lösung zum Speichern und Abrufen von Dateien.

Alle Secure Domain Transition (SDoT) Produkte haben die strengen Anforderungen des Bundesamtes für Informationssicherheit (BSI) nach mehrjähriger Evaluation erfüllt. Das BSI erteilte der SDoT Produktfamilie die allgemeine Zulassung für den Geheimhaltungsgrad bis GEHEIM sowie für EU-SECRET und NATO- SECRET. SDoT Produkte werden in Deutschland entwickelt und produziert.

Thorsten Ecke, Geschäftsführer von INFODAS, freut sich über diese Partnerschaft und die Kombination aus deutscher und amerikanischer Technologie aus dem Silicon Valley. „Die Produktpalette von OPSWAT und INFODAS ergänzt sich hervorragend und löst reale Probleme der Informationssicherheit.“ Dr. Alexander Schellong, VP Global Business, ergänzt: „In den letzten Jahren hatten wir mehrere Kunden, welche diese Partnerschaft eingefordert haben. Ich freue mich, dass wir alle Tests erfolgreich abgeschlossen haben.“

Tom Mullen, Senior VP Business Development bei OPSWAT, ist ebenfalls begeistert: „Als Cybersecurity-Anbieter, der sich auf den Schutz des öffentlichen Sektors und kritischer Infrastrukturen fokussiert hat, werden wir häufig von Kunden gefragt, wie sie den Datenaustausch von MetaDefender analysierten Daten über Sicherheitsdomänen hinweg sichern und kontrollieren sollen. Wir freuen uns, die SDoT Produkte von INFODAS als effektive, zertifizierte Lösungen für beide grundlegenden Anforderungen empfehlen zu können. Die Kombination von OPSWAT MetaDefender- und INFODAS Cross Domain Solutions bietet Kunden eine nahtlose Lösung für viele Einsatzszenarien.“

Die Produkte sind ab sofort verfügbar.

Information

Datum: 07.12.2020

Ort: Köln, Deutschland

Bereich: Hochsicherheitsprodukte, Pressemitteilung, Unternehmensnachrichten

Kontakt für Rückfragen:

infodas
Dr. Alexander Schellong
VP Global Business
marketing@infodas.de
+49.221.70912234

Bewegte Kommunikation
Angela Recino
a.recino@bewegtkommunikation.de
+49.2241.2007011