Robuste, wüstentaugliche Security Appliance für den militärischen Einsatz entwickelt

Infodas GmbH stellt auf der AFCEA 2020 zwei aktuelle Neuerungen für den Markt vor: Security Appliance auf Basis der SDoT-Produktfamilie für geschützte und gepanzerte Radfahrzeuge oder Container – Weiterentwicklung des SDoT Labelling Service – SDoT-Produktfamilie die derzeit umfassendste Cross Domain Solution am Markt für Netzwerksicherheit und DLP

Köln, 05. März 2020 – Die INFODAS GmbH bietet jetzt eine Security Appliance an, die eigens für den militärischen Einsatz in geschützten und gepanzerten Radfahrzeugen oder Containern konzipiert wurde. „Gemeinsam mit unserem zuverlässigen Partner, der Firma iesy, ist es uns gelungen, eine widerstandsfähige, robuste, wüstentaugliche Hardware-Plattform für die SDoT-Produkte zum sicheren Datenaustausch in der Hochsicherheit zu entwickeln, die dem geforderten Formfaktor entspricht und bei der alle Security-by-Design-Prinzipien von Anfang an umgesetzt wurden“, so Thorsten Ecke, Managing Director bei infodas. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch dieses Kundensegment und die damit verbundenen hohen Nachfragen bedienen können.“ Mehr Informationen dazu gibt es auf der AFCEA Fachausstellung 2020 am 1. und 2. April in Bonn. Die Experten von infodas stehen am Stand 37 im Saal New-York-Genf für weitere Gespräche zur Verfügung.

Die Produktlinien SDoT Security Gateway Express und SDoT Diode sind mit dieser neuen Hardware-Plattform verfügbar. Beide gehören zur Produktfamilie „Secure Domain Transition“ kurz SDoT, der derzeit umfassendsten Cross Domain Solution am Markt für Netzwerksicherheit und DLP. Sie ermöglicht die Digitalisierung in sensitiven oder hochkritischen Bereichen, da Daten kontrolliert ausgetauscht und verfügbar gemacht werden, während sensitive Daten geschützt bleiben. Diese Produkte sind für den Geheimhaltungsgrad GEHEIM sowie EU SECRET und NATO SECRET vom BSI zugelassen.

Die INFODAS GmbH ist ein ganzheitlicher Dienstleister zur Initiierung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und Prüfung des organisatorischen und technischen IT-Sicherheits- und Datenschutzmanagements. Cybersicherheit und IT sind seit über 45 Jahren Teil seiner DNA. Das Unternehmen mit derzeit ca. 160 Experten und Büros in Köln, Berlin, Bonn, München, und demnächst Hamburg ist durch das BSI als IT-Sicherheitsdienstleister in den Geltungsbereichen IS-Revision, Beratung und IS-Penetrationstests UP-Bund zertifiziert. Spezialisiert ist der IT-Sicherheitsdienstleister auf die Entwicklung von Hochsicherheitsprodukten für Domänenübergänge und den Schutz kritischer Infrastrukturen. Das Selbstverständnis der INFODAS GmbH ist es, die hohen Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für GEHEIM stets zu erfüllen.

Mit diesem Selbstverständnis hat die INFODAS GmbH auch den SDoT Labelling Service in der Version 2.0 entwickelt, der eine zulassungsfähige, applikationsunabhängige Klassifizierung von allen Datenformaten durch manipulationsgeschützte XML Security Labels auf Basis von NATO STANAG 4774/8 ermöglicht und ab sofort zur Verfügung steht. „Jeder, der sich mit Hochsicherheit für GEHEIME Anwendungsszenarien beschäftigt weiß, welche technologischen Herausforderungen wir mit der Fertigstellung dieses Produktes bewältigt haben“, so Thorsten Ecke.

Information

05.03.2020

Köln, Deutschland

Bereich: Hochsicherheitsprodukte, Pressemitteilung

Kontakt für Rückfragen:

infodas
Ina Hagen
Marketing Managerin
marketing@infodas.de
+49.221.70912234

Bewegte Kommunikation
Angela Recino
a.recino@bewegtekommunikation.de
+49.2241.2007011