Archiv des Autors: Ina Hagen

Die IT-Sicherheitsbranche braucht dringend einen Image-Wechsel

Erstes Event für Frauen der IT-Sicherheit fand in München statt / Vielseitigkeit von IT-Berufen aufzeigen / Plattform für Frauenkarrieren in der IT / Cyberwomen 2020 bereits in Planung

Köln/ München, 27. Juni 2019
Die IT-Sicherheitsbranche hat ein Problem: Es fehlt der Nachwuchs. Ändern ließe sich dies, wenn mehr Frauen IT-Sicherheitsjobs ergreifen würden. Dazu braucht die Branche jedoch ein neues Image – so lautet ein Fazit der Cyberwomen 2019, dem ersten Event für Frauen der IT-Sicherheit. Das Bild vom „Techi“, der tagelang in einer dunklen Kammer sitzt, stimme längst nicht mehr – darin waren sich die Teilnehmerinnen des HR-Panels und im Publikum einig. Heutzutage böten IT und IT-Sicherheit spannende Aufgaben an verschiedensten Schnittstellen im Unternehmen. Eine der Forderungen des Panels lautete daher: Frauen in der IT-Sicherheitsbranche sollten jungen Frauen die Vielseitigkeit von Cybersecurity-Jobs deutlich machen. Zudem müssten Mädchen frühzeitig für Technik begeistert werden. Gleichzeitig müsse die Branche Quereinsteiger zulassen, um neue Impulse zu gewinnen.

Download Pressemitteilung „Nachbericht Cyberwomen 2019“