Kategorie-Archiv: Mitteilungen

BSI erteilt GEHEIM-Zulassung für SDoT® Security Gateway 6.0

Für den Schutz von amtlich geheim gehaltenen Informationen dürfen nur solche IT-Sicherheitsprodukte eingesetzt werden, deren Sicherheitswert nach entsprechender Prüfung und Evaluierung verbindlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestätigt wurden.

v. l. n. r.: Carsten Schulz (techn. GF INFODAS GmbH), Arne Schönbohm (Präsident BSI), Thorsten Ecke (GF Vertrieb und Marketing INFODAS GmbH) beim 15. BSI IT-Sicherheitskongress in Bonn am 16.05.2017.

Das Produkt SDoT® Security Gateway der INFODAS GmbH wird zwischen zwei unterschiedlich klassifizierten Netzen bidirektional eingesetzt und garantiert als „sicherer Netzübergang“, dass nur diejenigen Informationen und Daten übertragen werden können, die aus Sicht des Geheimschutzes auch übertragen werden dürfen.

In Form von projektspezifischen Einzelzulassungen hat das BSI in der Vergangenheit bereits vielfach den Sicherheitswert des Produkts SDoT® Security Gateway bestätigt.

Nach mehrjähriger gemeinsamer entwicklungsbegleitender Evaluierung hat das BSI am 26.04.2017 die „allgemeine“ Zulassung für GEHEIM erteilt. Das SDoT® Security Gateway 6.0 basiert nunmehr auf einem speziell angepassten, vollständig evaluierten Microkernel-Betriebssystem und ist damit das erste und einzige Sicherheitsgateway am Markt, für welches eine Vollzulassung für GEHEIM ausgesprochen wurde.

Das Produkt steht ab sofort allen Bedarfsträgern in Bundeswehr und öffentlicher Verwaltung zur Verfügung. Ein projektspezifischer Zulassungsantrag ist fortan nicht mehr notwendig.

Für das Erreichen dieses außerordentlichen Meilensteins bedankt sich INFODAS GmbH bei allen Mitwirkenden.

Die INFODAS GmbH eröffnet neuen Standort in München

Carsten Schulz, Thorsten Ecke und Lutz Franken

Seit dem 01.03.2017 ist die INFODAS GmbH neben ihrem Hauptsitz in Köln auch mit einer Niederlassung im Landaubogen in München vertreten.

„Der Standort München ermöglicht es uns, näher an unseren Kunden im süddeutschen Raum sein zu können. Kundenbindung ist für die INFODAS GmbH ein essentieller Erfolgsfaktor. Darüber hinaus gewinnt der Standort München für Unternehmen mit IT-sicherheitstechnischem Schwerpunkt zunehmend an Bedeutung. Sowohl das Bundesministerium der Verteidigung als auch das Bundesinnenministerium stärken diesen Standort beispielsweise durch den Aufbau des Cyber-Clusters und der Zentralen Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich. Zusätzlich entsteht in Bayern gerade das erste Landesamt für IT-Sicherheit.“ Thorsten Ecke – Geschäftsführer Vertrieb und Marketing

Die INFODAS GmbH freut sich, diese und andere spannende Themen gemeinsam mit ihren Kunden, jetzt auch vor Ort in München, angehen zu dürfen.

Vortrag: „IT-Grundschutz in großen Institutionen“ auf der GI Sicherheit 2016

In diesem Jahr fand die 8. GI Sicherheit des Fachbereiches Sicherheit der Gesellschaft für Informatik von der Universität Bonn und der Fraunhofer FKIE vom 5. bis 7. April in Bonn statt.

Hierzu reichten unsere IT-SicherheitsberaterIn Sabine Kammerhofer, Severin Rast und Timo Brecher ein Papier zum Thema „IT-Grundschutz in großen Institutionen – Herausforderungen und Lösungsstrategien“ ein.
Zusätzlich bekam Severin Rast die Gelegenheit dieses Thema als Referent dem Publikum nahezubringen.

Severin GI Sicherheit 2016 neu

Zusammenfassung:
Große Institutionen sind einerseits auf eine standardisierte Vorgehensweise für das Informationssicherheitsmanagement angewiesen, haben andererseits aber stets besondere Anforderungen, die vom Standard abweichen. Dies führt regelmäßig zu Herausforderungen bei der Anwendung des IT-Grundschutzes: Es gibt einen vielfältigen methodischen Kontext; der Informationsverbund ist sehr komplex; Projekte haben sehr lange Laufzeiten; es bestehen besondere betriebliche Anforderungen und oft die Notwendigkeit eigene Bausteine zu definieren. Dieser Artikel betrachtet diese Herausforderungen und stellt geeignete Lösungsansätze vor.

Den kompletten Artikel finden Sie im diesjährigen Tagungsband zur Verandstaltung (GI-Edition, Lecture Note in Informatics, Michael Meier et. al. (Hrsg.), Sicherheit 2016, ISBN 978-3-88579-650-3).

Mehr zu der alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz finden Sie hier: https://sicherheit2016.de

Artikel: Lückenlose Software-Unterstützung für IT-Grundschutz

Im September 2012 setzte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Querelen um das GSTOOL (Grundschutztool) ein Ende. Die Neuentwicklung der Software, welche die Umsetzung der Maßnahmen aus den IT-Grundschutzkatalogen unterstützt, ist damit endgültig gescheitert. Künftig will sich das Amt auf Empfehlungen von auf dem Markt erhältlichen Tools fokussieren. Einige wenige Alternativen sind für die derzeit etwa 16.000 GSTOOL-Anwender bereits erhältlich.

Der Artikel „Lückenlose Software-Unterstützung für IT-Grundschutz„, erschienen im Fachmagazin „IT-Sicherheit“ (Juni 2013) stellt als Alternative die IT-Sicherheitsdatenbank SAVe® der INFODAS GmbH vor.

Bundesverwaltungsamt/INFODAS GmbH: Neue Rahmenverträge für IT-Dienstleistungen

Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat den Zuschlag für drei Rahmenverträge für IT-Dienstleistungen im Bereich der Öffentlichen Sicherheit erteilt. Diese haben eine Laufzeit von jeweils vier Jahren und decken die Bereiche Softwareentwicklung, ergänzende Beratungsleistungen und IT-Sicherheitskonzepte ab. Alle drei Verträge sehen sowohl Werkleistungen als auch die Unterstützung durch Dienstleistungen vor, wodurch für das Bundesverwaltungsamt eine umfassende Flexibilität gewährleistet wird.

Die INFODAS GmbH erhielt den Zuschlag für Los 3 und unterstützt nun bei der Erstellung und Fortschreibung von IT-Sicherheitskonzepten und zugehörigen Schulungen.

Weitere Informationen auf der Webseite des Bundesverwaltungsamtes.

DVZ nach ISO 27001 auf Basis des IT-Grundschutzes zertifiziert

Am 14. bis 16. Mai 2013 fand bereits zum dreizehnten Mal der BSI-Sicherheitskongress des Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) unter dem Motto „Informationssicherheit stärken – Vertrauen in die Zukunft schaffen“ in der Bonner Stadthalle statt. Der Deutsche Sicherheitskongress gilt als renommierteste Veranstaltung in der IT-Sicherheitsbranche. Alle zwei Jahre werden hier die neuesten Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit vorgestellt. Weiterlesen

SAVe® in der Version V4.3-1 mit Informationen als Zielobjekten und mit Risiken auf Basis elementarer Gefährdungen

Die IT-Sicherheitsdatenbank SAVe® wird ständig weiterentwickelt und optimiert. Gemäß der Entwicklungs-„Roadmap“ der INFODAS GmbH unterstützt die neue Version von SAVe® alle Bausteine, Maßnahmen und Gefährdungen der Version 2011 der Grundschutz-Kataloge und die damit verbundenen Strukturänderungen und erlaubt den Wechsel auf die Versionen 2009, 2008, 2007, 2006 und 2005 der Grundschutz-Kataloge. Weiterlesen

INFODAS GmbH führt die KVB zum Informationssicherheitszertifikat

Nach einer intensiven Vorbereitung von fast zwei Jahren haben die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) die Zertifizierung nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erlangt.
Der betrachtete Informationsverbund deckt die gesamte IT-Infrastruktur ab. Lediglich die Prozessrechnertechnik im Fahrbetrieb wurde ausgeschlossen, da es sich zum einen um eine sehr spezifische Technik handelt und die betroffenen Kompontenten sauber vom
betrachteten Informationsverbund getrennt sind. Daher sind sicherheitstechnische Beeinflussungen zwischen den Bereichen nicht gegeben.

Mehr Informationen in der Presseinformation.

 

Weidelt/INFODAS GmbH: 15 Jahre Partnerschaft!

INFODAS GmbH und sein Kooperationspartner Fa. A. Weidelt Systemtechnik, Bremen blicken auf 15 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit zurück.

„Die firmenübergreifende Bündelung von Know-how und die gegenseitige partnerschaftliche Unterstützung bei wichtigen Projekten erzeugt wertvolle Synergien, die sich insbesondere in der hohen Kundenzufriedenheit ausdrücken“. Dieser Aussage kann rückblickend auf 15 Jahre konstruktive Kooperation nicht widersprochen werden.

Mehr Informationen in der Presseinformation.

Bundeswehr kauft Generallizenz der IT-Sicherheitsdatenbank SAVe®

Die Bundeswehr hat sich im Juni 2011 dazu entschlossen, eine Generallizenz für die
IT-Sicherheitsdatenbank SAVe® der INFODAS GmbH zu erwerben. Mit diesem Generalnutzungsrecht steht nun erstmals ein zur aktuellen Vorschrift ZDv 54/100 „IT-Sicherheit in der Bundeswehr“ konformes Werkzeug zur Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten für alle Organisationsbereiche der Bundeswehr zur Verfügung.

Weitergehende Informationen in der Presseinformation.