DVZ nach ISO 27001 auf Basis des IT-Grundschutzes zertifiziert

Am 14. bis 16. Mai 2013 fand bereits zum dreizehnten Mal der BSI-Sicherheitskongress des Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) unter dem Motto „Informationssicherheit stärken – Vertrauen in die Zukunft schaffen“ in der Bonner Stadthalle statt. Der Deutsche Sicherheitskongress gilt als renommierteste Veranstaltung in der IT-Sicherheitsbranche. Alle zwei Jahre werden hier die neuesten Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit vorgestellt.

DVZ_ISO27001
v.l.: INFODAS- Auditor Carsten Schulz, BSI-Abteilungspräsident Bernd Kowalski, INFODAS-Auditor
Dr. Gerhard Weck, Informationssicherheitsmanager Axel Köster und Projektleiter Jan-Peter Schulz
von der DVZ M-V GmbH

Erstmalig in der Geschichte des BSI-Sicherheitskongresses fand in diesem Rahmen auch eine Zertifikatsübergabe durch das BSI statt. Das DVZ Datenverarbeitungszentrum M-V GmbH ist eins der wenigen Rechenzentren auf Landesebene, dessen gesamter IT-Betrieb nach ISO 27001 auf Basis des
IT-Grundschutzes zertifiziert wurde.

Zwei Jahre begleitete die INFODAS GmbH das DVZ Datenverarbeitungszentrum M-V GmbH auf ihrem Weg zur Zertifizierung. Auf dem Deutschen IT-Sicherheitskongress durften nun die INFODAS-Auditoren Carsten Schulz und Dr. Gerhard Weck bei der besonderen Ehrung der Übergabe der Zertifizierungsurkunde teilhaben.