SDoT Produktfamilie

Entwickelt und gefertigt in Deutschland nach Security by Design Prinzipien und strengsten Vorgaben des BSI für die härtesten und sensitivsten Einsatzumgebungen weltweit.

Key Features

L4 Mikrokern OS mit Secure Boot
Gehärtetes HSM
Hardwareseparierung
Denial of Service Abwehr
Sichere Administration
DEU Geheim
NATO Secret
EU Secret
EAL4+ AVA_VAN.5

 

 

SDoT Microkernel OS (MOS)

Alle SDoT Produkte verwenden SDoT MOS, ein eigenes Mikrokernbetriebssystem, das über nachgewiesene Sicherheits- und Separierungsmechanismen verfügt. Schwachstellen wie Buffer Overflows, Speicherlecks oder Deadlocks sind nicht enthalten. Im Vergleich zu Standardbetriebssystemen wie Linux oder Windows mit 15-50 Millionen Zeilen Code, hat SDoT MOS nur 15.000 Zeilen Code. SDoT MOS basiert auf der L4 Mikrokernel (µ-kernel) Famile, welche auf die Arbeiten des deutschen Informatikers Jochen Liedtke zurückgehen. Andere Variationen von L4 werden in Apple Prozessoren, Qualcomm Chips oder für autonome Systeme (z.B. Drohnen) eingesetzt.

 

Einsatzszenarien

Die Secure Domain Transition (SDoT) Produktfamilie umfasst eine Reihe von Hardware Security Appliances zum kontrollierten unidirektionalen oder bi-direketionalen Datenaustausch zwischen Netzwerken/Systemen von unterschiedlicher Sensitivität sowie dem Erstellen von NATO STANAG 4774/8 konformen und hochsicheren Security Labeln für Daten. infodas bietet damit die umfassendste Cross Domain Solution am Markt für Netzwerksicherheit und DLP an. SDoT Produkte ermöglichen die Digitalisierung in sensitiven oder hochkritischen Bereichen, da Daten kontrolliert ausgetauscht und verfügbar gemacht werden, während sensitive Daten geschützt bleiben.

Was sind Domänenübergänge?

 

Jetzt testen

POC vereinbaren

Angebot anfordern

Vertrieb kontaktieren

Usecase besprechen

Spezialist kontaktieren