SDoT Labelling Service

Applikationsunabhängige Klassifizierung von allen Datenformaten durch manipulationsgeschützte XML Security Labels auf Basis von NATO STANAG 4774/8

Der SDoT Labelling Service (LS) wird in Deutschland nach Security by Design Prinzipien von sicherheitsüberprüften Mitarbeitern entwickelt und produziert. Die Security Appliance erfüllt die strengsten Vorgaben vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), EU und NATO. Sie ist in den härtesten und sensitivsten Umgebungen weltweit im Einsatz.

Als Teil von datenzentrierten Sicherheitsansätzen – Data Centric Security (DSC) oder Data-Centric Audit and Protection (DCAP) –, erfüllt der SDoT Labelling Service die wichtige Aufgabe, sensitive Daten sicher zu klassifizieren und Labels zu verifizieren.  Die XML Security Labels werden kryptographisch an ein Datenobjekt gebunden. In Kombination mit dem SDoT Security Gateway lassen sich verschiedene Lösungsszenarien für den effizienten und kontrollierten Datenschutz und -austausch zwischen Systemen, Bereichen, Organisationen oder Nationen abbilden.

Features

NATO 4774/8 Compliant
Universelle Architektur
Sichere Architektur

Produkteigenschaften

Der SDoT Labelling Service ermöglicht eine automatische oder manuelle Datenklassifikation über die XML Security Labels. Er ist als virtualisierte oder Hardware Appliance verfügbar. Durch eine offene Schnittstelle (API) kann die Datenklassifizierung mit sicheren Labels von zugelassenen (Whitelisting) Anwendern direkt aus den Fachanwendungen / Applikationen erfolgen.

  SDoT Labelling Service
Gehäuse
Typ1 U, 19 Zoll Rack Mount
MaterialEdelstahl (nicht magnetischer Stahl optional), pulverbeschichtet
Maße438 x 573 x 43.6 mm inkl. Netzteil
VirtualisierbarJa
Performance
LANFiber oder RJ45
EnergieRedundant, 100-240 VAC, 50-60 Hz, 5-3 A
KühlungAktiv, Lüfter
Strom Input95 W
Sonstige Werte
TemperaturOptimiert für komplexe Einsatzumgebungen
LuftfeuchtigkeitOptimiert für komplexe Einsatzumgebungen
VibrationsresistentJa
SchockresistentJa
StandardsCE, ROHS, REACH, ISO 9001, EAL4+, NATO STANAG 4774 / 4778
NATO MCM #-
BSI-
ZulassungenProjektspezifisch

Einfache Integration in bestehende Applikationslandschaft

NATO STANAG 4774 und 4778

STANAG ist die Abkürzung für Standardization Agreement. Um die Anforderungen an den militärischen Datenaustausch der Zukunft zu ermöglichen, hat man innerhalb der NATO Vorgaben für die Syntax (4774) von vertrauenswürdige Labels und wie diese kryptographisch an Datenobjekte gebunden (4778) werden, definiert. Vertrauenswürdige Labels beinhalten z.B, wer das Label erstellt hat, wann das Label erstellt wurde und wann es verfällt. Es gibt diverse Profile für REST, SMTP, SOAP, XMPP oder Office Open XML. Infodas war und ist an der Weiterentwicklung u.a. durch die Teilnahme an den jährlichen NATO Coalition Warrior Interoperability eXercise (CWIX) Events beteiligt.

Durch die Integration des SDoT Labelling Service in die gewohnte Arbeitsumgebung der Nutzer (z.B. Microsoft Outlook) wird eine hohe Akzeptanz und Nutzerorientierung von Data Centric Security ermöglicht.

Jetzt testen

POC vereinbaren

Angebot anfordern

Vertrieb kontaktieren

Use-Case besprechen

Spezialist kontaktieren

 

Relevante Produkte

SDoT Security Gateway

Bidirektionaler Datenaustausch und -filterung von strukturierten und unstrukturierten Datenobjekten.

Mehr erfahren

SDoT Diode

Unidirektionaler Datentransfer jeglicher Datenobjekte mit bis zu 9.1 Gbit/s.

Mehr erfahren