Vorstellung der sicheren Netzwerkkarte auf der it-sa 2018

Spätestens seit den Enthüllungen des Whistleblowers Snowden ist bekannt: Herkömmliche Netzwerkkarten lassen sich unbemerkt als Spionagewerkzeuge nutzen. Firewalls oder Betriebssysteme können solche Angriffe nicht verhindern. Unternehmen können ihre sensiblen Daten nur schützen, indem sie Netzwerkkarten nutzen, die keinerlei Angriffsflächen bieten. Infodas hat eine solche sichere Netzwerkkarte entwickelt. Das Design der Karte setzt auf einen nichtmanipulierbaren Chip mit der so genannten „Feld-Programmierbaren Gatter-Anordnung“ (FPGA). Der Chip erfüllt dadurch sogar die hohen Anforderungen des BSI an die Sicherheitsstufe GEHEIM. Die Karte kann sowohl in einem herkömmlichen Arbeitsplatzrechner als auch in einem Server eingesetzt werden.

https://www.infopoint-security.de/spionage-sichere-hardware-im-fokus-von-behoerden-und-unternehmen/a17406/  

https://crisis-prevention.de/news/infodas10181